Gewicht verlieren: Diese vier Gründe sprechen dafür

Weißt Du insgeheim schon seit Längerem, dass ein Gewichtsverlust für Dich womöglich sinnvoll wäre, oder hat Dich sogar schon mal Dein Arzt darauf angesprochen? Dann ist es wichtig, dass Du die Motivation findest, bald mit einer Gewichtsabnahme anzufangen. Am besten setzt Du Dir ein Ziel, das Dich persönlich anspricht. 

Vielleicht möchtest Du wieder drei Stockwerke hochlaufen können, ohne aus der Puste zu kommen. Oder Du willst mit Deinen Kindern Fußball spielen, ohne dass Dein Kopf gleich hochrot anläuft. Eventuell willst Du Dich einfach nur weniger träge und wieder lebensfroher fühlen …

Hast Du Dein persönliches Ziel noch nicht gefunden, das Dir genug Motivation gibt, endlich mit dem Abnehmen loszulegen, lass Dich von ein paar Vorteilen einer Gewichtsabnahme inspirieren, von denen Du bisher vielleicht noch nichts wusstest. 

Aus diesen vier Gründen lohnt sich eine Gewichtsabnahme:
 

  • Du fühlst Dich besser:
    Deine Stimmung verbessert sich und die Wahrscheinlichkeit für eine Depression sinkt. Abgesehen davon steigerst Du wahrscheinlich auch Dein Selbstwertgefühl, Du fühlst Dich wohler in der eigenen Haut und hast mehr Freude am Leben!

 

  • Du beugst einem Herzinfarkt vor:
    Abgesehen von Hormonen schütten Fettzellen entzündungsfördernde Zytokine aus. Diese Botenstoffe begünstigen Entzündungen, die wiederum zu Arteriosklerose, also der Verkalkung der Arterienwände, führen können. Verkalken und verengen die Wände, gelangt weniger Blut und damit auch weniger Sauerstoff zum Herz. Mit zunehmendem Fortschreiten steigert Arteriosklerose das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden. Achtest Du also darauf, dass sich nicht zu viel Fett in Deiner Bauchregion ansammelt, minderst Du zugleich Dein Herzinfarktrisiko.

 

  • Deine Gelenke werden entlastet:
    Dein Lebensstil und somit auch Dein Körpergewicht haben einen großen Einfluss auf die Belastung Deiner Gelenke. Beispielsweise minderst Du mit einer Gewichtsabnahme das Risiko, eine Arthrose zu entwickeln. Diese weitverbreitete Gelenkerkrankung ist auf einen Verschleiß der Gelenke zurückzuführen und kann für einen unangenehmen Dauerschmerz sorgen. Hältst Du Dein Gewicht niedrig, beugst Du Abnutzungserscheinungen und Überlastung vor!

 

  • Deine Schlafqualität erhöht sich:
    Du arbeitest nicht nur an Deinem Gewicht, auch Schlafprobleme werden gelöst und Deine Nachtruhe gewinnt an Qualität. Sammeln sich in Deinem Bauchraum viele Fettzellen, üben diese Druck auf die Lunge und das Zwerchfell aus. Dies kann zu nächtlichen Atembeschwerden und -aussetzern führen, die Dir einen unruhigen Schlaf bescheren. Verringerst Du den Druck auf Deine inneren Organe, kannst Du bald auch wieder ruhigere Nächte erwarten. Ausreichend und erholsamer Schlaf kann übrigens wiederum Übergewicht vorbeugen!


Mit diesen Tipps nimmst Du erfolgreich ab

 

Hast Du nun einen triftigen Grund gefunden, der Dich persönlich anspricht und Dich dazu motiviert, mit einer Gewichtsabnahme zu beginnen, dann zögere nicht lange und fange gleich damit an, Dir einen gesünderen Lebensstil anzugewöhnen. Hier bekommst Du ein paar Tipps, die Du noch heute in die Tat umsetzen kannst.
 

  1. Trinken, trinken, trinken

    Fange noch heute damit an, ausreichend Wasser zu trinken. Du solltest täglich mindestens 1,5 Liter kalorienarme Getränke zu Dir nehmen, gerne auch 2 bis 3 Liter, insbesondere wenn es draußen warm ist oder Du Dich viel bewegst. Gewöhne Dir an, den Morgen mit einem Glas Wasser zu beginnen, und sorge dafür, dass Du immer Wasser in Deiner Nähe hast. Schmeckt Dir das zu langweilig, gib etwas Obst oder Kräuter, wie etwa Zitrone und Minze, ins Wasser.
     

  2. Beweg Dich!

    Beschließe heute noch, einen aktiveren Lebensstil zu beginnen. Schau in Deinem Kalender nach, wann Du im Alltag Zeit für Bewegung findest. Es kann sein, dass Du dazu ein bisschen früher aufstehen musst oder dafür weniger fernsehen kannst. Das kleine Opfer sollte es Dir aber wert sein. Nimm Dir von nun an täglich mindestens 20 Minuten Zeit, um Dich auf irgendeine Weise zu bewegen. Du kannst ganz simpel mit einem Spaziergang, ein bisschen Radfahren oder auch nur ein paar Dehnübungen beginnen. Wird aus Deinem Spaziergang eines Tages ein kurzer Lauf, umso besser! Doch auch sanfte regelmäßige Bewegung hat enorme gesundheitliche Vorteile und kann Dir beim Abnehmen helfen.
     

  3. Konzentrier Dich auf Dein Ziel und nicht auf den möglichen Verzicht!
    Überlege Dir noch heute, in welchem Bereich Du in Sachen Ernährung etwas besser machen kannst. Es ist einfacher loszulegen, wenn Du Dir nicht gleich alles verbietest, das Dir nicht guttut. Wer ehrlich mit sich selbst ist, findet schnell seine eigenen Schwachstellen. Warst Du noch nie gut darin, Gemüse zu essen? Dann nimm Dir künftig vor, drei Portionen Gemüse täglich zusätzlich zu dem zu essen, was Du sonst auch isst. Suche nach abwechslungsreichen Rezepten oder nimm einfach einen Salat als Vorspeise dazu. Damit legst Du den Fokus auf eine Bereicherung Deiner jetzigen Gewohnheiten und bist motivierter, Veränderung anzugehen.
     

  4. Balance ist der Schlüssel
    Die Balance zwischen gesunder Ernährung und regelmäßiger Bewegung ist ausschlaggebend für Deinen Erfolg. Bereite Dir vermehrt eigene Gerichte mit frischen Zutaten zu und verzichte auf fetthaltige und kalorienreiche Speisen. Wenn Du zusätzlich noch mehr Bewegung in Deinen Alltag bringst, ist der Grundstein gelegt.


Es gibt viele Wege, einen erfolgreichen Gewichtsverlust messbar zu machen, ohne dabei auf die Waage zu steigen oder in den Spiegel zu schauen. Hör auf die Signale, die Dein Körper Dir gibt, und feiere Deine Erfolge. Tu es für Dich!