Allgemeine Geschäftsbedingungen

NUTZUNGSBEDINGUNGEN „Transgourmet bewegt“ (nachfolgend: „AGB“)

 

1 Plattformanbieter; Gegenstand und Geltungsbereich der AGB; Änderungsvorbehalt

1.1 Herzlich willkommen bei der Online-Gesundheitsplattform „Transgourmet bewegt“, abrufbar unter www.transgourmet-bewegt.de (nachfolgend: „Gesundheitsplattform“). Anbieter der Gesundheitsplattform ist Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG (nachfolgend: „Anbieter“).

1.2 Der Anbieter bietet auf der Gesundheitsplattform angemeldeten natürlichen Personen  (nachfolgend: „Nutzer“) die Möglichkeit, die Gesundheitsplattform und die darauf abrufbaren Dienste auf Grundlage und gemäß den Vorgaben dieser AGB nutzen zu können. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und deren Wohnsitz sich in Deutschland befindet. Die Teilnahme mit gefälschten Identitäten oder Identitäten von Dritten ist nicht erlaubt.

Diese AGB können jederzeit unter www.transgourmet-bewegt.de eingesehen werden.

1.3 Im Hinblick auf den technologischen Fortschritt, die Optimierung und Weiterentwicklung der Gesundheitsplattform behält sich der Anbieter vor, diese Bedingungen zu ändern und/oder zu ergänzen, soweit dies dem Nutzer zumutbar ist. Der Nutzer wird vorab in Textform (zum Beispiel per E-Mail) über derartige Änderungen und/oder Ergänzungen benachrichtigt. Wenn der Nutzer solchen Änderungen und/oder Ergänzungen nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach Erhalt der Benachrichtigung in Textform (zum Beispiel per E-Mail) widerspricht, gelten diese als vom Nutzer akzeptiert. Der Anbieter wird den Nutzer in der Benachrichtigung über diesen Umstand informieren.

2 Unentgeltlichkeit; Verfügbarkeit; Datenübertragung über das Internet; Einstellung der Gesundheitsplattform

2.1 Die Nutzung der Gesundheitsplattform und der Dienste für private Zwecke ist unentgeltlich.

2.2 Ein Anspruch auf Nutzung der Gesundheitsplattform besteht nur nach Maßgabe des aktuellen Stands der Technik. Der Anbieter übernimmt keinerlei Gewährleistung, dass (a) die Gesundheitsplattform frei von Fehlern ist oder (b) der Zugriff auf die Gesundheitsplattform unterbrechungsfrei möglich ist. Der Nutzer nimmt zur Kenntnis und akzeptiert, dass der Zugriff auf die Gesundheitsplattform von Unterbrechungen, Fehlern oder Verzögerungen betroffen sein kann. Diese können unter anderem auf notwendigen Instandsetzungs- oder Wartungsarbeiten zum Zweck des korrekten Ablaufs oder der Verbesserung, Optimierung und/oder Weiterentwicklung der Gesundheitsplattform, technischen Problemen bei der Ausführung oder dem Betrieb der Gesundheitsplattform oder auf technischen Problemen oder hohem Datenaufkommen im Internet oder Infrastrukturausfällen beruhen.

2.3 Der Anbieter kann die Gesundheitsplattform jederzeit schließen.

3 Benachrichtigung per E-Mail

3.1 Die Gesundheitsplattform ist mit einer Newsletter-Funktion verbunden. Wenn sich ein Nutzer zum Newsletter anmeldet, wird die dort hinterlegte E-Mail-Adresse verwendet, um den Nutzer regelmäßig per E-Mail über aktuelle Ereignisse der Gesundheitsplattform zu benachrichtigen. Dies geschieht unter anderem bei folgenden Ereignissen:

  • Informationen zur Gesundheitsplattform
  • Ankündigung von Challenges und Mitteilungen an den Gewinner/die Gewinnerin über seinen/ihren Gewinn und dessen Abwicklung

3.2 Der Nutzer hat mit jedem Erhalt einer E-Mail-Benachrichtigung gemäß Absatz 1 die Möglichkeit, sich von diesem Benachrichtigungsdienst abzumelden. Ab dem Zeitpunkt der Abmeldung erhält der Nutzer keine E-Mail-Benachrichtigung gemäß Absatz 1 mehr.

4 Challenge; Gewinne

4.1 Gewinne im Rahmen der Challenges (nachfolgend: „Challenge“):

a. Im Rahmen der Challenges haben die Nutzer die Chance auf einen Gewinn. Wenn der Nutzer an einer Challenge teilnehmen möchte und diese vollständig durchgeführt hat/die erforderlichen sportlichen Aktivitäten absolviert hat, kann der Nutzer seine Daten in ein externes Auswertungstool freiwillig eingeben und nimmt dann an der Verlosung der im Rahmen der jeweiligen Challenge angebotenen Gewinne teil. Die Teilnahme kann nur ein Mal pro Challenge erfolgen. Sofern und soweit die Challenge in einem bestimmten Zeitpunkt vollständig durchzuführen bzw. zu absolvieren ist, sind diese Zeit- bzw. Kilometerdaten in dem externen Auswertungstool einzutragen. Die Daten werden dort ausschließlich zur Auswertung des Gewinners/der Gewinnerin verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Nach Gewinnbenachrichtigung muss der Nutzer seinen Gewinn annehmen und damit bestätigen, dass er intern als Gewinner*in benannt wird.

b. Die Modalitäten und Bedingungen der jeweiligen Challenge, wie zum Beispiel Teilnahmeberechtigung, Aktionszeitraum, etwaige Preise etc., werden jeweils durch den Anbieter festgelegt.

c. Der Anbieter ist berechtigt, Nutzer von Challenges zu disqualifizieren und von der Verlosung auszuschließen, die den Teilnahmevorgang manipulieren bzw. vorsätzlich falsche Angaben im Auswertungstool angeben und/oder gegen die Teilnahmebedingungen oder die guten Sitten verstoßen und/oder sonst in unfairer bzw. unlauterer Weise versuchen, die Verlosung zu beeinflussen. Handelt es sich um einen disqualifizierten Gewinner/eine disqualifizierte Gewinnerin, der/die bereits ausgelost wurde, kann diesem/dieser der Gewinn nachträglich aberkannt werden.

Einen Gewinn erhält ein Nutzer nur dann, wenn ihm eine Gewinnbenachrichtigung per E-Mail zugestellt werden kann und der Gewinner/die Gewinnerin sein/ihr Einverständnis gibt, dass er/sie als Gewinner*in intern (mit Namen, Standort und ggf. Foto) benannt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

d. Eine Barauszahlung von Gewinnen ist ausgeschlossen.

4.2 Gewinnbenachrichtigung und Zustellung des Gewinns

a. Der oder die Gewinner der Challenge werden per E-Mail benachrichtigt. Die Gewinnbenachrichtigung wird an die E-Mail-Adresse versandt, die der Nutzer bei der Newsletter-Anmeldung angegeben hat. Im Falle einer unzustellbaren Gewinnbenachrichtigung ist der Anbieter nicht verpflichtet, weitere Nachforschungen anzustellen.

b. Der Gewinner/Die Gewinnerin bestätigt unverzüglich, nachdem er/sie vom Anbieter über den Gewinn benachrichtigt wurde, spätestens aber innerhalb von zwei (2) Wochen nach Zustellung der E-Mail, die Inanspruchnahme des Gewinns und macht hierfür Angaben zu seiner/ihrer Adresse, um den Gewinn zuzustellen. Andernfalls ist der Anbieter berechtigt, mittels einer Ersatzauslosung einen neuen Gewinner/eine neue Gewinnerin zu bestimmen. Gleiches gilt, wenn der Gewinn spätestens nach zwei (2) Wochen nach Versendung der Gewinnbenachrichtigung nicht zugestellt werden kann, es sei denn, der Gewinner/die Gewinnerin hat die Nichtzustellung nicht zu vertreten.

c. Der Gewinnanspruch kann nicht abgetreten oder auf Dritte übertragen werden. Sollten ein oder mehrere Nutzer fälschlicherweise als Gewinner benachrichtigt worden sein (zum Beispiel wegen eines Fehlers bei der Auslosung und/oder dem Versand der Gewinnbenachrichtigung), wird der Anbieter den bzw. die Nutzer unverzüglich über diesen Fehler in Kenntnis setzen und die Gewinnbenachrichtigung korrigieren.

d. Gewinne in Form von Sachpreisen werden, soweit diese postversandfähig sind, dem Gewinner/der Gewinnerin postalisch an die mitgeteilte Adresse versandt. Mit Übergabe des Gewinns an eine Transportperson geht die Gefahr auf den Gewinner/die Gewinnerin über. Für Lieferschäden sind wir nicht verantwortlich.

Sofern Umstände eintreten, die wir nicht zu vertreten haben, akzeptiert der Gewinner/die Gewinnerin einen angemessenen Ersatzgewinn.

e. Gewährleistungsansprüche gegenüber den Anbietern im Hinblick auf die ausgelobten Gewinne sind ausgeschlossen.

f. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

g. Der Anbieter behält sich vor, eine Challenge jederzeit, ohne vorherige Ankündigung, aus wichtigem Grund abzubrechen oder zu unterbrechen.

5 Haftungsfreistellung

5.1 Der Nutzer verpflichtet sich, den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen und den hierdurch entstehenden Anwalts- und Gerichtskosten in angemessener Höhe freizustellen, sofern diese auf eine Rechts- oder Vertragsverletzung jeglicher Bestimmungen der AGB durch den Nutzer beruht.

5.2 Für den Fall einer Inanspruchnahme gem. dieser Ziffer ist der Nutzer verpflichtet, dem Anbieter auf Anfrage unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig sämtliche Informationen bereitzustellen, die für die Prüfung der Ansprüche und einer etwaigen Rechtsverteidigung erforderlich sind.

5.3 Eine über diese Ziffer hinausgehende Haftung des Nutzers bleibt unberührt.

6 Nutzungsrechte

6.1 Der Anbieter ist Lizenznehmer des gesamten geistigen Eigentums an der Gesundheitsplattform, der der Gesundheitsplattform zugrunde liegenden Software, den Systemen, der Texte, Grafiken, Icons sowie des Audio- und Videomaterials.

6.2 Dem Nutzer ist es nur gestattet, die Gesundheitsplattform, einschließlich der Anbieter-Inhalte, (oder jeweils Teile davon) auf der Gesundheitsplattform selbst und entsprechend der dortigen Funktionalitäten im Rahmen und gemäß den Vorgaben dieser Bedingungen zu nutzen. Vorbehaltlich einer Erlaubnis durch unabdingbare gesetzliche Bestimmungen oder diese Bedingungen, ist es dem Nutzer ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Anbieters insbesondere nicht gestattet, (a) die Gesundheitsplattform (oder jeweils Teile davon) zu bearbeiten, umzugestalten, zu adaptieren, zu übersetzen, zu vervielfältigen, anzugleichen, zu veröffentlichen, zu dekompilieren, zu zerlegen und/oder zurück zu entwickeln (sog. Reverse Engineering), (b) Anbieter-Inhalte über den bestimmungsgemäßen Gebrauch auf der Gesundheitsplattform hinaus zu speichern (zum Beispiel auf Datenträgern und Abspielgeräten), zu vervielfältigen und/oder an Dritte weiterzugeben (zum Beispiel durch das Anbieten auf Tauschbörsen, in Internet- und Videoportalen oder in Peer-to-Peer-Netzwerken) oder solche Handlungen zu unterstützen, (c) technische Beschränkungen zu umgehen, (d) Anbieter-Inhalte systematisch zu Zwecken der Wiederverwendung zu extrahieren (zum Beispiel durch Data Mining, Robots und/oder ähnliche Datensammel- und Extraktionsprogramme), und/oder (e) die Gesundheitsplattform in einer Weise zu nutzen, die mit dem Geschäftsmodell der Gesundheitsplattform im Wettbewerb steht.

7 Datenschutz und Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung

Bei „Transgourmet bewegt“ handelt es sich um eine Gesundheitsplattform, auf der sich die Nutzer über bestimmte Themen im Zusammenhang mit Gesundheit informieren, nach Maßgabe der ABG an Challenges teilnehmen können.

  • Daten zur Teilnahme des Nutzers an den Challenges (Vor- und Nachname, Unternehmenszugehörigkeit Transgourmet, Selgros oder Töchter sowie der Arbeitsstandort und die E-Mail-Adresse. Zusätzlich Angaben zur Challenge, Aktivitätsdatum/Uhrzeit und absolvierte Kilometer sowie Abfrage von Aktivitätsnachweisen). Diese Daten werden freiwillig vom Nutzer im Umfrage-/Auswertungstool SurveyMonkey eingegeben.

Alle Informationen zur Datenverarbeitung sind hier einzusehen https://www.surveymonkey.de/mp/legal/privacy/

  • Sofern die Nutzer den E-Mail-Benachrichtigungsdienst im Newsletter-Tool abonniert haben: Daten zum Versand der Benachrichtigungs-E-Mail (Vor- und Nachname, Unternehmenszugehörigkeit Transgourmet, Selgros oder Töchter sowie der Arbeitsstandort und die E-Mail-Adresse)

7.1 Informationen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung im Rahmen der Bereitstellung der Plattform „Transgourmet bewegt“ erhalten Sie in der gesonderten Datenschutzerklärung „Datenschutzerklärung transgourmet-bewegt.de“ abzurufen unter [WT1] .

7.2 Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter folgendem Link: Übergreifende Datenschutzerklärung | Transgourmet

8 Hyperlinks bzw. Verweise auf Webseiten Dritter

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Inhalte oder Datenschutzbestimmungen anderer Websites, auf die die Plattform verlinkt. Solche Links sollen nicht als Bestätigung, Genehmigung oder Empfehlung bezüglich der Inhaber oder Betreiber der verlinkten Websites oder jeglicher der auf den verlinkten Websites genannten oder enthaltenen Informationen, Grafiken, Materialien, Produkte oder Dienste durch den Anbieter aufgefasst werden, es sei denn, dies wird ausdrücklich vom Anbieter erklärt.

9 Anwendbares Recht; Gerichtsstand; salvatorische Klausel

9.1 Es gilt das deutsche Recht. Gerichtsstand ist der Sitz der Transgourmet.

9.2 Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Der Anbieter und der Nutzer sind in einem solchen Fall verpflichtet, an der Schaffung von Bestimmungen mitzuwirken, durch die ein der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahe kommendes Ergebnis rechtswirksam erzielt wird. Das Vorstehende gilt für die Schließung etwaiger Vertragslücken entsprechend.