Gesünder, glücklicher, jünger: Darum sind Sport und Bewegung wichtig

Sport macht glücklich, hilft beim Abnehmen, fördert die allgemeine Fitness und macht gesund. Doch regelmäßige Bewegung kann auch dazu führen, dass Menschen motorisch gesehen jünger werden. Zu diesem Ergebnis kam das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).


Gut zu wissen!
Eine aktive 50-jährige Person ist einer Studie zufolge so fit wie ein 40-jähriger Mensch, der keinen Sport treibt.


Weitere Vorteile von Sport:


Sport macht glücklich

Um Glück und Freude zu verspüren, ist die Ausschüttung von Dopamin nötig. Weil die Dopaminmenge im Gehirn mit dem Alter sinken kann, kann somit auch die allgemeine Stimmung darunter leiden. Bring Bewegung in Dein Leben und füll Deine „Dopaminspeicher” wieder auf!

Bewegung reduziert Stress

Du kommst abends gestresst von der Arbeit nach Hause, willst so schnell wie möglich ab auf die Couch und Deine Gedanken drehen sich selbst Stunden später noch immer um Arbeitsprozesse und Workflows? Setz künftig auf Sport: Eine Yoga-Einheit oder ein kurzes Bodyweight-Workout helfen dabei, Stress zu reduzieren und den Kopf freizubekommen.

Schritt für Schritt zu mehr Gesundheit

Es gibt Tage, da fühlen wir uns steif und unbeweglich – der ganze Körper schmerzt. Der Grund dafür ist meistens, dass wir uns zu wenig bewegt haben. Auf Dauer kann so auch die  Wahrscheinlichkeit von Fehlhaltungen erhöht werden. Sitzt Du tagsüber viel im Büro, achte darauf, immer wieder einmal aufzustehen, Dich zu dehnen oder in der nächsten Mittagspause einen kleinen Spaziergang zu machen. So aktivierst Du Deine Gelenke und Muskeln.

Hättest Du es gewusst?

Regelmäßiges Training kann die Knochendichte erhöhen. Vor allem durch Stoßeinwirkungen (wie es bei schnellen Richtungswechseln oder auch beim Körperkontakt zum Beispiel beim Basketball oder Fußball vorkommt) werden die Knochen gestärkt. Brüchen und anderen Verletzungen wird vorgebeugt.

Es gibt also viele Gründe, warum Sport gut für die Gesundheit ist. Bewegung in unseren Alltag zu bringen, ist aber oft gar nicht so einfach.

Fünf Tipps, um mehr Bewegung in den Alltag zu bringen

  1. Parke Dein Auto mal woanders
    Denk schon am Morgen an Bewegung: Parke Dein Auto etwas weiter weg als sonst und schnappe am Weg zur Arbeit frische Luft. Du setzt auf öffentliche Verkehrsmittel? Dann steig künftig eine Station früher aus und leg den Rest des Weges zu Fuß zurück.
     
  2. Zeit für die Treppe
    Mach es Dir zur Routine und nimm künftig die Treppe – lass den Aufzug einfach links liegen!
     
  3. Komm in Bewegung
    Du musst im Job viel telefonieren? Vielleicht kannst Du währenddessen im Office herumgehen oder ein Meeting mit anderen Leuten bei einem Spaziergang abhalten.
  1. Steh immer wieder mal auf
    Wenn Du viel sitzt, steh zwischendurch immer wieder einmal auf. Vergisst Du es? Dann schreib es Dir als Erinnerung auf einen Zettel und leg diesen – gut sichtbar – auf Deinen Schreibtisch.
  1. Bewegt Euch gemeinsam
    Ob mit Arbeitskolleg*innen, Freund*innen oder Familienmitgliedern – tut Euch zusammen und geht gemeinsam laufen, ins Gym oder absolviert einen Yoga-Kurs. Hauptsache, Ihr seid in Bewegung!

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Umsetzen dieser Tipps und denk dran: Sport tut nicht nur Deinem Körper, sondern auch Deiner Seele gut.