Geh mal offline: neun Tipps, um im Alltag besser abzuschalten

Für viele Menschen ist es ganz normal, vor dem Schlafengehen zum Smartphone zu greifen: Man checkt noch kurz seine E-Mails und Nachrichten, scrollt durch den Newsfeed in den Social-Media-Kanälen und bevor der Flugmodus aktiviert wird, wird noch schnell der Wecker für den nächsten Morgen gestellt. Kaum ist man wieder wach, gilt der erste Gedanke – ja, richtig! – wieder dem Smartphone. Noch im Bett werden E-Mails und Nachrichten gelesen, um schnellstmöglich wieder auf dem neuesten Stand zu sein.

 

Achtung:
Offline zu bleiben, kostet uns mittlerweile ganz viel Überwindung – immerhin blicken wir am Tag durchschnittlich ganze 76 Mal (!) auf unser Phone. So kommen wir allein dadurch auf 145 Minuten Bildschirmzeit täglich.

Um zur Ruhe zu kommen, unsere Kreativität zu fördern und uns wieder mehr zu „erden”, sollten wir regelmäßig Online-Pausen einlegen. Doch wie gelingt das am besten?

 

Mit diesen neun Tipps schaltest Du künftig besser ab

 

  1. Erhole Dich bewusst
    Du kennst es vom Sport: Nach einem anstrengenden 10-Kilometer-Lauf brauchen Deine Beine eine Pause. Genauso geht es auch Deinem Kopf nach einem anstrengenden Arbeitstag – er will sich ausruhen können. Leg abends also bewusst Dein Phone zur Seite und geh Offline-Tätigkeiten wie Sport und Bewegung, Kochen, Handarbeiten und Co. nach.
  1. Such einen Platz für Dein Smartphone
    Wenn das Smartphone immer griffbereit ist, ist die Versuchung ziemlich groß, einen kurzen Blick darauf zu werfen. Wenn Du einen Platz in der Wohnung findest, wo Du das Handy gleich nach der Arbeit ablegst, fällt es Dir leichter, dem Checken des Phones zu widerstehen.
  1. Leg fixe Online-Zeiten fest
    Um mehr Kontrolle über Deinen Smartphone-Konsum zu bekommen, solltest Du fixe Zeiten definieren, wann Du Deine Nachrichten checken möchtest. Abseits dieser Zeiten solltest Du Dein Handy konsequent ignorieren.

  2. Achte auf Deine Work-Life-Balance
    Am Abend trudelt noch eine Nachricht Deines Arbeitskollegen ein, Du grübelst darüber nach und antwortest gewissenhaft? Das Problem dabei ist, dass Dein Gehirn durch diese Tätigkeiten kaum in den so wichtigen Ruhemodus findet. Das Beste wäre natürlich, die Nachrichten nach der Arbeit nicht mehr zu checken. Doch wenn es manchmal wirklich nicht anders geht, solltest Du Dir einen speziellen Platz in Deiner Wohnung reservieren: Nur dort nimmst Du Dir dann 15 Minuten Zeit für die Arbeit – und gehst dann wieder konsequent offline.

  3. Schlaf gut, Smartphone!
    Schalte Dein Phone zwei Stunden vor dem Schlafengehen aus und greif stattdessen zu einer Zeitschrift oder einem richtigen Buch. Entspannung garantiert!

  4. Halte das Phone vom Schlafzimmer fern
    Hast Du gewusst, dass das Blaulicht, das vom Smartphone ausgestrahlt wird, Deinen Schlaf stört? Durch das Licht werden im Gehirn Neurotransmitter ausgeschüttet, die das Gehirn aktiv halten – das Einschlafen fällt schwerer. Verbann Dein Phone also aus dem Schlafzimmer und benutze künftig wieder einen echten Wecker.

  5. Denk über „Offline-Hobbys” nach
    Weil wir so viel Zeit online verbringen, spüren wir unseren Körper selten mit allen Sinnen. Denk also mal über Offline-Hobbys nach: Koch Dein Lieblingsgericht, hör gute Musik, geh ein Runde laufen, fahr mit dem Fahrrad, beginn mit dem Handarbeiten, probier das Malen aus, lern ein Instrument oder mach ein kurzes Bodyweight-Training. Die Möglichkeiten sind schier unendlich und Du wirst wieder mehr zur Ruhe finden.

  6. Ab nach draußen mit Dir!
    Wenn Du an die frische Luft gehst, gönnst Du Deinem Gehirn eine wohlverdiente Pause. Versuch dabei, die Umgebung bewusst wahrzunehmen: Achte auf Geräusche, Gerüche, Pflanzen, Bäume … und schöpfe neue Kraft!
  1. Triff Deine Liebsten
    Wir sind über diverse soziale Netzwerke zwar permanent mit Freunden und Familie verbunden – der persönliche Kontakt kommt aber oft zu kurz. Dabei entspannen wir uns gerade bei persönlichen Treffen am meisten.

 

Wenn Du Dich auf diese Weise jeden Tag bewusst entspannst, kann Dir das helfen, gelassener und ruhiger zu werden sowie im Alltag kreativer zu sein. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Ausprobieren unserer Tipps!